ÜBER MICH

“Ich bin Mexikaner von Geburt, Spanisher von der Herkunft, der Glaube
und die Wissenschaft bilden meine Intelligenz und meine Seele
befindet sich auf dem Weg zur Transzendenz”

Ich wurde 1992 in Xalapa, Mexiko, in eine mexikanisch-spanische Familie geboren, wo ich aufgewachsen bin und meine Kindheit am Rande der Stadt in einem malerischen und warmen Landhaus verbracht habe.
Mein Vater ist Ökologiedoktor, meine Mutter Grafikdesignerin und Malerin und mein Bruder ist ein sehr kreativer Musiker und talentierter Lehrer.

So bin ich unter intellektuellen und künstlerischen Einflüssen mit einem forschenden und neugierigen Geist aufgewachsen.
Ich wurde katholisch erzogen, dann traf und praktizierte ich in meiner Kindheit Buddhismus und in meiner Jugend traf ich Hinduismus als meinen spirituellen Weg und akzeptierte ihn.

Ich mag seit jungen Jahren alle Arten von Sport, von Fußball bis Tennis und von Gymnastik bis Triathlon. Gegenwärtig praktiziere ich Hatha Yoga und Joggen im Wald.

Nach dem Abitur bin ich mit 18 Jahren ein Jahr lang in Südamerika von Kolumbien nach Argentinien gewandert, um nach inneren Antworten, einer echten Identität und dem Wiederaufbau meiner Denk- / Sozialstrukturen zu suchen. Deshalb habe ich alle möglichen interessanten Abenteuer und Erfahrungen erlebt, die mich dazu gebracht haben, meine Lebensperspektive und Kosmovision zufriedenstellend zu verändern.

2010 wurde ich Mönch und studierte in einem Bhakti Yoga Kloster in Buenos Aires.

Ich lebte 9 Jahre in Argentinien in verschiedenen Bauerngemeinschaften und Stadtashrams und beschäftigte mich hauptsächlich mit dem Studium und der Praxis verschiedener vedischer Schriften wie Bhagavad-Gītā, Yoga, Jyotischer Veda, Ayur Veda, Indische Musik, Sanskrit-Lesen (Devanagari), Puranas und Upanishaden, und so wurde ich Yoga- und Meditationslehrer.

2018 eröffnete ich meinen eigenen Yoga-Ashram in Buenos Aires.

Im März 2020 kam es während einiger Studien und Pilgerreisen in Indien zu einer Coronakrise, aufgrund der ich Indien in einem Rettungsflug nach Wien verlassen musste, wo ein lieber Patenbruder ein Stück Land inklusive einem kleinen Haus zur Verfügung stellte, um einen Ashram in der Alpenregion von Köflach, Österreich, zu entwickeln, wo ich derzeit glücklich lebe.

Ich liebe und respektiere alle Arten von Philosophien und Religionen, ich bin völlig gegen Dogma, Sektierertum und Fanatismus und teile daher gerne mit Ihnen.

Wenn Leute mich fragen, woher ich komme, antworte ich oft Folgendes:

„Meine Ahnen sind Spanier, in Körper und Geist bin ich Mexikaner, meine Intelligenz die Mischung aus Wissenschaft und Glauben und meine Seele und meine Hingabe kommen aus dem Indischen.“

Werdegang und Studien:

Akrura Das studierte 7 Jahre im „Superior Institute for Vedic Studies“ verschiedene vedische Zweige wie indische Philosophie, Bhakti Yoga, Mantra-Gesang, Vedanta, Mantra-Rezitation, indische Ragas im Harmonium, Hatha Vinyasa Yoga, Feuerzeremonien, Meditation, ayurvedisches Kochen und jyotische Astrologie direkt von den Lippen weiser und vorbereiteter Swamis.

Von 2011 bis 2015 befasste er sich systematisch mit dem Schriftstudium verschiedener Upanishaden und Puranas wie: Bhagavad-Gītā, Sri Isopanishad, Upadeshamrita und Srimad Bhagavatam Purana (unter Anleitung von B.P. Padmanabha Swami und B.M. Vaishnava Swami).

  • In den Jahren 2014 und 2017 war er Pionier bei der Gründung von zwei ökologischen Farmprojekten in den Bergen von Córdoba und auf der Insel Tigre und baute auch ein Temazcal im Eco Yoga Park in Buenos Aires, wo verschiedene Exerzitien geleitet wurden.
  • 2017 Hatha Yoga Instructor (500 Stunden Lehrerprogramm) am Superior Institute for Vedic Studies in Buenos Aires, Argentinien.
  • 2017 wurde der Intensivkurs “Mind Astrology“ abgeschlossen (mit Lic. Pablo Contreras).
  • In 2018 wurden der Permakulturkurs und der Biokonstruktionskurs in der Gaia Association in Buenos Aires absolviert. (Mit Professor Gustavo Ramirez).
  • 2019 studierte er in Vrindavan, Uttar Pradesh, Indien, Harmonium-Ragas und Mantra-Gesang. (Mit Professor Ananda Mallik).
  • 2019 entwickelte und schrieb er ein integrales Meditationssystem namens „Vedanta Meditation“ und brachte es argentinischen Studenten bei.
  • 2019 schloss er sein Studium als vedischer Berater ab (2019 mit Dr. David Frawley am American Institute for Vedic Studies).
  • Im Jahr absolvierte der Spoken Sanskrit Kurs in Jagganath Puri, Indien. (mit Professor Ramakant Sa)
  • Von 2017 bis 2019 bildete er drei Generationen von Yoga- und Meditationslehrern in Buenos Aires und La Plata aus.
  • In ganz Argentinien gab er viele Kurse zur Philosophie Indiens und des Veda.
  • Im März 2020 zog er nach Österreich, wo er mit B.R. Swami den Vinoda Vani Seva Ashram in Köflach, Steiermark, gründete.
  • Gegenwärtig werden verschiedene Vorträge, Kurse und Kirtan Yoga-Veranstaltungen gehalten.